Jans Kolumne

Zur Zeit wird gefiltert nach: anand
Filter zurücksetzen

Runde fünf

Es ist 16:00, in Wijk scheint die Sonne! Als großer Naturfreund habe ich soeben meinen täglichen Strandspaziergang beendet und sitze nun wieder in meinem Hotelzimmer.

weiterlesen »

London nach fünf

Wie die Zeit vergeht! Da guckt man einmal nicht hin, und schon sind beim Londoner Superturnier fünf der sieben Runden vorbei. Höchste Zeit, mal zu schauen, wie es so steht. Und da gehen die Probleme schon los, keine Ahnung wie es steht! Schuld hat das in London verwendete System, das einen Sieg wie...

weiterlesen »

London mit hindsight

Jack Brolin war einst ein gewöhnlicher Zeitungsreporter. Aber er wollte mehr. Bei einem gewagten Selbstversuch kreuzte sich seine DNA mit der einer radioaktiven Spinne. Seitdem ist er mit einer unheimlichen Gabe gesegnet. Sofort nachdem eine Katastrophe geschehen ist, weiß er, wie sie hätte...

weiterlesen »

Nachruf und Ausblick

Wenn ich mich neben Schacheröffnungen irgendwo auskenne, dann in US-Popkultur. Daher war ich erstaunt, dass ich erst durch meine hier bereits erwähnte neue Obsession, die Comedy Central Roasts, auf Greg Giraldo aufmerksam wurde. Der Mann war schweinelustig. In seinem Genre, der Roast-Comedy, das...

weiterlesen »

Stiller geht immer

Einen wunderschönen guten Morgen! Es ist mal wieder spät geworden, die lange Ramsch- und Ben Stiller-Nacht neigt sich dem Ende zu. Bevor ich zu diesem komplexen Thema komme, zunächst der Blick nach Nanjing, China. Das Turnier ist übrigens klasse. Ich war letztes Jahr als Sekundant von Leko vor...

weiterlesen »

Blick nach Nanjing

Moin! Ich bin heute früh aufgestanden und dachte mir, ich mach zur Abwechslung mal etwas Nützliches und kommentiere die Partien aus Nanjing. Heute lief die siebte Runde, und es sollte sich herausstellen, dass ich einen guten Tag zum Zuschauen erwischt habe, viel Action! Topalov wollte sich mit...

weiterlesen »