Jans Kolumne

Tag 6

Guten Morgen!

Buuh, Deutschland ist raus, Mexiko steht im Finale der WM. Nee, nicht Frauenfussball, U 17-WM! Schade, aber die Truppe von Trainer Steffen Freund war trotzdem beeindruckend. Stark gespielt und ein Vorbild an Integration angesichts der vielen Spieler mit Migrationshintergrund. Meine Fresse, was fürn Wort, Migrationshintergrund. Ich hab glaub ich keinen, oder zählt ne schwedische Urgroßmutter? Keinen Plan.

War heute unterwegs und muss auch morgen früh raus, naja, für meine Verhältnisse. Erst der Zeitschrift Schach ein schlaues Interview geben, dann fünf Stunden Training mit Rasmus. Daher an Tag 6 keine Zeit das Schachgeschehen zu verfolgen und möglichst unpassende Bilder und Videos wahllos in den Text zu hauen. Widmen wir uns stattdessen old school dem geschriebenen Wort und arbeiten ein paar liegengebliebene Themen ab.

 

Rybka

Hab die ganze Plagiats-Geschichte um das ehemals stärkste Schachprogramm der Welt immer nur am Rande mitgekriegt. Die ICGA, der Weltverband ? für computer games, hat Rybka und Programmierer Vasik Rajlich für schuldig befunden, die Programme Fruit und Crafty plagiiert zu haben, ihm seine WM Titel aberkannt und von weiteren Turnieren ausgeschlossen.

Wie gesagt, hab wenig Ahnung von der Materie. Für mich war es immer nur wichtig, mit dem stärksten Programm arbeiten zu können, ein paar Jahre lang war dies Rybka, zuletzt war Houdini stärker. Wer von wem kopiert hat, was davon erlaubt war und was nicht, was weiß ich.

Cheating

Ein Thema, das mich mehr beschäftigt, ist das Betrügen unter Menschen, die oben gennanten Programme sind uns halt über, auch auf Iphones etc, hab im Blitzen gegen meins keine Chance gegen den blöden Stockfish. Ich verabscheue die ganze Betrügerei zutiefst. Noch sind wir recht naiv, man geht beim die Staße überqueren ja meist auch nicht davon aus, überfahren zu werden.

Aber die Atmosphäre der Paranoia wächst natürlich von Fall zu Fall und Turnier zu Turnier, wenn wir das nicht irgendwie in den Griff kriegen, ist es bald vorbei mit Turnierschach. Wäre daher neben einem Verbot von elektronischen Geräten in jedem Turniersaal, zeitversetzten Übertragungen und der Erlaubnis für Schiris, bei begründetem Verdacht Taschen etc. durchsuchen zu dürfen, auch für möglichst abschreckende Strafen. Hat man nicht gerade einen österreichischen Tennisspieler wegen Wettbetrugs lebenslang gesperrt?

Dass diese im Schach nicht leicht zu implementieren sind, sehen wir auch daran, dass die Sanktionen gegen Feller und Hauchard wohl von einem französischen Gericht erstmal aufgehoben worden sind.

 

Schachbund, Wahlen

Herbert Bastian ist neuer Präsident des deutschen Schachbundes! Mich hat sein Sieg gefreut, wir kennen uns nicht gut, aber das Engagement und das Interesse an Sachthemen sind ihm deutlich anzumerken. Und wer interessiert sich heutzutage schon noch für die Sache, ich bin noch nie in ne Kneipe gekommen und hab zwei Typen gesehen, die ausdiskutieren, wie man die griechische Staatsverschuldung in den Griff kriegt. Hmm, ich schweife ab, wünschen wir dem neuen Präsident lieber viel Erfolg.

Kommentare, Seite, dies das

Es geht mir auf die Nerven, jedesmal beleidigt zu werden, wenn ich eine Partie unter Eloerwartung beende, nicht lang genug spiele oder whatever. Ich bin ein konfliktscheuer Mensch und war ehrlich gesagt davon ausgegangen, dass mir ein ähnliches Schicksal wie dem Schachzoo erspart bleibt. Hab nach wie vor keine Lust, dass meine Seite für mich dazu verkommt, mich in Streitereien mit anonym, Georg Meier oder wem auch immer zu verstricken.

Hab die Kommentarfunktion damals eingeführt, weil ich erstens selber ständig und gerne die Kommentare auf spox, fuenf-filmfreunde etc. lese und zweitens gehofft hatte, dass Ergänzungen, Fragen, Serientipps :) oder ne Diskussion zu den Themen, die ich so hab, zustande kommen.

Aber schönes neues web 2.0 fühlt sich am eigenen Leib doch noch mal anders an. Seit Ende letzten Jahres hat es sich dahin entwickelt, dass ich die Kommentare bei Turnieren überhaupt nicht mehr lese und auch sonst weitgehend ignoriere. Nicht der Sinn der Übung, aber cool genug, um über dem Gehate zu stehen, bin ich halt nicht. My site, my rules, muss also was tun.

Werd wohl dazu übergehen, ne Anmeldefunktion einzuführen, die Kommentare moderieren zu lassen oder ganz abzuschalten. Oder wie üblich aus Faulheit nix zu machen. Versteht mich nicht falsch, 95% sind ja völlig in Ordnung und freuen mich, sachlich, die Diskussionen sind manchmal spannend usw, außerdem generiert es natürlich traffic. Nicht dass man den essen kann, aber traffic.

Schreiben macht mir Spaß, aber der am Lesen ist mir zwischendurch vergangen. Hmm, wie Pamela Anderson!

Schreiben Sie den ersten Kommentar :)

60 Kommentare
Jörg Scheidt
08.07.2011 06:06

Lieber Herr Gustafson,

dann schreibe ich mal einen Kommentar in der Hoffnung, dass aus den 95% mehr werden ...
Die Seite ist Klasse, gehört zu meinem morgendtlichen Pflichtprogramm. Insidereinblicke, Partiekommentate, Abschweifungen (Filme, ...), alles optimal. Wäre total schade, wenn SIe sich von den

Jörg Scheidt
08.07.2011 06:08

sorry Herr *Gustafsson*, ...zu früh ...

Schachjamei
08.07.2011 06:45

Ups.... Da ist wohl mein Vorgänger eingeschlafen!
Naja egal. Aber was er sagen wollte und teilweise auch sagte ist ja wohl klar!!!
Super Seite, Super Kommentare, und ich ich hoffe für Dich/ Sie Jan auch bald ein Super GM.
Vielen Dank und weiter so!!!
Jan M.

NILLE
08.07.2011 07:19

MOIN, MOIN!

Ey Gusti, die Seite ist einfach immer noch weltklasse!

Der tägliche Besuch ist Pflicht! Man erfährt viel- nicht nur über Schach! ...und man weiß wo du gerade steckst ;-) !

Man bekommt einen Eindruck was gerade so in der Schachwelt läuft und immer ein paar nette Aufgaben zum lösen! Ich hoffe, du veränderst nicht so viel...

...und zu deinem Migrationshintergrund... als Teil der "Fanta Vier" wurde ja schon in Osnabrück (?) (glaube ich) drauf geachtet das es nicht so durch kommt ;-)

LG
NILS

Kevin
08.07.2011 07:52

Also erstmal muss ich mich natürlich meinen Vorrednern anschließen: Die Seite ist echt cool! Verichte aus der Schachwelt, fundierte Stellungnahmen, Partieanalysen von jemandem, der echt was davon versteht, nette und Abwechslungsreiche Abschweifungen und das Ganze in einem netten, lockeren Ton, welcher das Lesen nie langweilig oder uninteressant macht. Man liest bei dir selbst das, was einen eigentlich gar nicht interessiert.
So: Jetzt zu den Kommentaren: Ich lese auch die Kommentare gerne. Es gibt viele schöne s(ch)achliche Disskussionen, Meinungen von anderen und der gemeinsame Versuch die schönen Aufaben zu lösen. Leider gibt es zwischendurch Kommentare, die einfach so nicht sein können/dürfen! Ich wäre sehr für eine (kostenlose und einfache) Anmeldung, bei der man von mir aus auch seinen ganzen Namen irgendwo (unsichtbar für Andere - Sichtbar für dich) eingeben muss. Außerdem wäre ich für die Sperrung der Namen "anonym", "geheim" und ähnliche.
Naja egal wie du dich entscheidest: Ih werde Fan dieser Seite bleiben und auch du bleibst es :-)
Kevin

Frankilein66
08.07.2011 08:04

Sehr geehrter Herr Gustafsson,

der einzige vor dem Sie Ihre schachlichen Leistungen rechtfertigen müssen, sind Sie selbst.

Machen Sie aber bitte nicht den Fehler, durch eine Abschaltung der Kommentarfunktion die übergroße Mehrheit wegen der Dummheit einer Minderheit zu bestrafen!

Sie würden dadurch viele um eine liebgewonnene Gewohnheit bringen, mich eingeschlossen! Das wäre doch Schade.

mit freundlichen Grüßen

Frank Reichelt, Köln

Knallo
08.07.2011 08:12

Lieber Gusti!
Eher gesagt, als getan, aber kannst Du nicht mit den 5% leben, die hier Quatsch schreiben?
Deine Entscheidung, natürlich. Ich jedenfalls freue mich sehr, daß es Deinen Weblog gibt.

Bastian
08.07.2011 08:18

Hallo Jan,

zunächst möchte auch ich mich meinen Vorrednern anschließen. Ich finde die Seite toll und freue mich über jeden neuen Beitrag, sowohl über News zu Turnieren, Partieanalysen und die netten eingebauten Abschweifungen. Deine Seite ist Pflicht!
Ich würde es persönlich sehr bedauern wenn Du Deine Aktivität hier einstellen würdest, könnte jedoch eine Anmeldefunktion oder Moderation verstehen, manche Beiträge müssen einfach nicht sein. Wenngleich ich sagen muss, dass hier immer wieder auch sehr interessante Diskussionen entstehen, denen zu folgen es sich lohnt. Wie dem auch sei, ich hoffe Du machst mit der Seite weiter und es wird noch sehr viele interessante Beiträge geben.

Für das bisher geleistete auf jeden Fall meinen herzlichen Dank!

brazil
08.07.2011 08:46

Kurz und knapp:
Deine Sichtweise wegen der 5%-Kommentare kann ich voll und ganz nachvollziehen. Da das Abschalten der Kommentarfunktion aber für alle der worst case wäre, solltest du zuerst die kleineren Übel ausprobieren - Anmeldefunktion, Moderation.

ehemals "stiller" Leser
08.07.2011 09:02

Hallo Jan,

ich lese deinen Blog vom ersten Tag an und war bzw. bin von ihm begeistert. Ich schreibe nun zum ersten Mal einen Kommentar, wobei die teils spannenden Diskussionen mich schon öfters in Versuchung geführt haben, sich doch einmal zu Wort zu melden. (Aber die Bequemlichkeit war einfach zu stark...)

Ich finde es gut, dass sowohl der Schreibstil, als auch der Inhalt einiger uangebrachter Kommentare kritisch hinterfragt wird. Die "Community" hat doch in der Diskussion über eine alte Karpow-Partie gezeigt, dass sie doch mit den gängigen Umgangsformen vertraut ist...

Meines Erachtens nach ist es unglaublich, was diese Seite zumindest bei mir bewirkt hat: Noch vor gut einem Jahr hatte ich gar kein Interesse an deutschem Schach; nach ELO-Zahlen betrachtet war kein Großmeister "gut genug für mich" (Naiditsch-Fan konnte ich nie sein, da sein Stil so gar nicht dem Kramniks, welchen ich heute noch aufgrund seiner Ästhetik bewundere, entspricht), um ehrlich zu sein fand ich es traurig, dass solche Leistungen z.T. durch Mitgliedsbeiträge finanziert wurden. Doch Du hast mein Bild über das Schach grundlegend verändert: Dadurch dass wir den Menschen Jan Gustafsson kennenlernen durften, weiß zumindest ich nicht nur seine Leistungen zu schätzen, sondern auch hat auch das deutsche Schach eine Identifikationsfigur gewonnen, auch wenn diese nicht in der direkten Weltspitze mitspielt.

Diese Seite ist toll, aber falls Du irgendwann eine Auszeit von ihr nimmst oder sie gar einstellst, könnte ich das voll und ganz verstehen. Daher bleibt mir nur Danke zu sagen für das bis jetzt (und wahrscheinlich auch künftig) Geschriebene.

LG

wurschtler
08.07.2011 09:17

Hallo Jan,

bitte mach weiter mit Deiner Seite, für mich wie auch für hunderte andere wohl eine tägliche Pflichtlektüre

ja und nun hätte ich noch eine bitte : darf ich schnell eine Stellung hier reinschreiben, in der ich gestern mit weiss eine kleine Kombi fand ? Weiss am Zug:

Weiss: Kf1,Td8,Lg4, Bauern : a2,c4,f2 und f6
Schwarz : Kh7,Tc5,Sf5, Bauern a5,f7, h6

was habe ich gezogen ?

lg wurschtler

GH
08.07.2011 09:29

Apropos Jugendfussball (U-17): Da gibt es eine schöne und sehr sehenswerte DVD-Filmdokumentation ("Hauptsache Fußball" - Junge Profis auf dem Weg ins Spiel!) in der zahlreiche Jungprofis, Trainer, Spielervermittler etc interviewt werden. Insbesondere das (Komplett-)Interview mit Hermann Gerland ist sehr interessant.

Tomtidom
08.07.2011 10:22

Nörgler wird es immer und überall geben. Eine Anmeldefunktion ist da eine zu kleine Hürde, wie diverse Foren immer wieder zeigen. Eine Moderation hingegen ist natürlich mit einigem Mehraufwand verbunden.

Ehrlich gesagt interessieren mich auf dieser Seite hauptsächlich die meist hervorragenden und unterhaltsamen Beiträge und weniger die Kommentare hierzu.

Insofern kann ich auch ohne diese Funktion gut leben und würde die Seite trotzdem regelmäßig besuchen.

@ wurschtler
So aus dem Kopf tippe ich wegen des Knotenpunkts f5 auf 1.Tc8.

Frosch
08.07.2011 10:58

Von mir auch ein großes Lob für die Seite, die zu meiner Pflichtlektüre zählt.

Ich könnte auch gut ohne die Kommentarfunktion leben und Dich verstehen, wenn Du diese abstellst.

Als Versuch könntest Du ja eine Registrierung einführen, Moderation hielte ich (für Dich) für zu aufwendig.

Wenn es dann trotz Registrierung immer noch nicht klappt, kannst Du die Kommentarfunktion einstellen. Leider meinen manche User, die sich schachlich offensichtlich teils auf dem Niveau eines besseren Anfängers befinden, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben.

Christian
08.07.2011 11:29

Hallo auch von mir!

Die Seite selbst finde ich gut, auch wenn ich mir inhaltlich mehr Analysen/Schachliches statts Erzählungen über private Dinge wünschen würde. Aber das ist eine private Vorliebe.

Das mit den Kommentaren kann ich - leider - nur voll und ganz verstehen. Es geht ja nicht nur darum, daß man davon für seinen guten Willen angegriffen wird, sondern auch, daß man als Betreiber der Seite erst mal rechtlich gesehen dafür verantwortlich ist.

Beim Betrügen bin ich relativ entspannt. Klar wird es immer wieder erfolgreiche Versuche geben, die letztlich zu einem Wettrüsten zwischen Betrüger und Offiziellen führen werden (siehe Doping).
Die Taschen durchsuchen zu dürfen wird wegen den Persönlichkeitsrechten/Privatsphäre nicht gehen. Soweit ich weiß darf selbst ein Kaufhausdetektiv nur die Polizei holen, aber nicht von selbst eine Durchsuchung erzwingen.

Ich kann jetzt nur von meiner Warte aus sprechen. Als Spieler mit DWZ von knapp 2k steht es mir einfach nicht zu, einen Spieler aus der erweiterten Weltspitze zu kritisieren. Unabhängig davon sieht man ja in manchen Kommentaren auch immer wieder, daß es in der Praxis anders aussah als bei einer oberflächlichen Betrachtung (Stichwort: Kurzremisen bei der DEM).

Also wie gesagt: Mach so weiter und lassen Sie sich nicht unterkriegen!

mfg
Christian

Gerhard
08.07.2011 11:59

Eine Anmeldefunktion wärs!
Wer schreiben will, soll sich anmelden!
Das würde ich für richtig halten.
Soviiel Aufwand sollte sein, wenn man seinen "Senf" dazugeben will.

sirschratz
08.07.2011 12:28

das mit pamela anderson hab ich nicht kapiert :-( .... dachte, die kann gar nicht lesen, weil sie rein anatomisch das papier nicht sieht, wenn sie nach unten guckt.....

isn super blog hier, absolut. nicht mürbe machen lassen von der gartenzwerg-kolonie. kleingeister gibts leider im lande....

ts ts ts schwedische ur-oma, na? ob das nicht gleich im interview mit der erwähnten schach-zeitung problematisiert wird!?
das war aber übrigens auch das schöne an der nl-meisterschaft, da schien es solche diskussionen nicht gegeben zu haben. starkes schach von spielern, die in nl leben!
mal gucken was des bloggers smeets da gespielt hat :-)

patzerle
08.07.2011 12:52

ich schau hier eigentlich sowieso nur rein um neue Serientipps zu bekommen. :-)
Neben Svidler (und Aronian?) bist du glaube ich einer der sowieso immer absolut up to date ist was das angeht, von daher wird es schwer was zu empfehlen was du eh nicht schon kennst...

Zum Kritik der Kritiker an deinen Schachpartien. - Wie wäre es während eines Turniers nach jeder Runde, bzw. nach jeder Partie ein ganz kurzes update zu machen?
z.B. "heute war so schönes Wetter und ich hatte eh nicht geschlafen, weil ich bis morgens um 5 Serie xy geguckt habe, daher schnelles Remis in 16 Zügen. Morgen wird aber wieder angegriffen, da ich Weiß habe und ne Idee wie ich den Gegner erwischen kann."
Das erhöht den Traffic auch erheblich, weil jetzt immer alle immer nach den Kurzupdates gucken müssen ;-) und zudem könnte es die Kritik auch reduzieren, wenn man näher dran ist als einfach nur vor dem Turnier einen schönen Eintrag zu lesen und dann (irgendwann hinterher, je schlechter die Partien liefen desto später...) mal wieder was drüber zu lesen. Denn so blühen Spekulationen.

Mattovsky
08.07.2011 12:58

Vielleicht mache ich mir die Sache zu einfach, aber so ganz kann ich die Problematik mit den Kommentaren nicht nachvollziehen. Wer einen Blog mit Kommentarfunktion schreibt, braucht halt ein dickes Fell, denn ein paar Dumpfbacken kommen da immer, das weiß man schon im Voraus. Kann man da nicht drüberstehen? 95 % vernünftige Kommentare scheinen mir jedenfalls im Vergleich zu anderen Blogs eine tolle Quote zu sein...

Ansonsten danke für die klaren Worte zum Cheating. Das ist in der Tat ein Riesenproblem, das m.E. immer noch unterschätzt wird. Viele jammern darüber, aber konkrete Lösungsansätze sehe ich nicht. Wenn man sieht, wieviel z.B. auf dem Playchess-Server gecheatet wird (in völlig unwichtigen Partien!), kommt man schon ins Grübeln. Erst neulich habe ich jemand wegen Handyklingelns genullt, der mir dann treuherzig sagte, er hätte sein Handy auf dem Klo eingeschaltet und vergessen auszuschalten. Hm, was macht der Mann mit dem Handy auf dem Klo? Das Betrügen ist im Moment so unglaublich einfach....

Nariu
08.07.2011 13:14

Hab mir die U17 Jungs gegen Mexiko heut Nacht auch reingezogen und war begeistert. Welch pure Spielfreude! Nach der Vorgeschichte (halbe Mannschaft hat Montezumas Rache erfahren) war klar, dass sie in der 2. Halbzeit körperlich nicht mehr mit den Mexikanern mithalten würden.
Denen gönne ich es übrigens von Herzen. Der kleine Gomez, blutend mit dem Mumienverband und sein Fallrückzieher zum Siegtreffer, das war der absolute Knaller! Man darf gespannt sein auf Can, Weiser, Yesil und Co. in der Bundesliga und sicherlich auch in der Nationalmannschaft.


Ja, auch bei mir gehört ein täglicher Besuch dieser Seite zur Routine. Ich kann mich den Vorrednern voll des Lobes nur anschließen.

Wenn die erwähnten 95% mitziehen und sich an 'don't feed the troll' halten,werden sich die interessanten, themenbezogenen Diskussionen mehr im Sinne des Autors entwickeln.
Anmeldefunktion hat natürlich den Vorteil, dass man Permanent-Störer von Zeit zu zeit entfernen könnte. Why not?

Limerick
08.07.2011 14:05

Ich besuche die Seite auch mit Vergnügen und möchte mich einigen Vorrednern mit meinem ersten ( und vielleicht letzten) Beitrag anschließen.

Jan Gustafsson sollte nicht sauer sein,
in Zukunft jedoch etwas schlauer sein:
Kommentare zensieren
und vielleicht moderieren,
die Freude wird dann auch von Dauer sein.

Page
08.07.2011 14:13

Also als ganz großen Serientipp kann ich dir
Death Note empfehlen. =)
http://anime.proxer.me/animeliste.html?modus=player&medium=serie&anime=59&sprache=GerDub&stream=1
Das ist ein Stream mit allen Folgen.
Hat einen ähnlichen Flair wie Endgame oder Mentalist.
Erste Folge reinziehen dann weißt du was ich mein :D
Zum Schach:
Es ist wirklich traurig,das manche keinen Fairplay-Gedanken mehr besitzen und deswegen cheaten.
Genauso unfair ist es aber auch dich dauernd wegen deinen Partien zur Rechtfertigung zu ziehen,und ich finde wer ein Problem mit deinen Partien hat kann das für sich behalten.
Ansonsten super Blog und weiter so.

ebi
08.07.2011 17:35

Hallo Herr Gustafsson,

es ist wahrscheinlich leichter dies zu empfehlen, als selbst den blog zu führen und teils anonyme, gehässige Kommentare zu ertragen, aber Sie sind von der Spielstärke derart überlegen, dass Sie auch simultan zu 99,9 Prozent jeden schlagen würden, also seien Sie doch gelassen wie die sprichwörtliche Eiche an der sich eine Wildsau kratzt. Empfindlich fand ich die Kommentare von G. Meier, hier sehe ich für die Zukunft ein Problem zwischen ihnen beiden, was aber mit dem Blog an sich nichts zu tun hat. Überlegen Sie sie doch nochmal das Ganze mit der Kommentarfunktion und lassen es wie bisher, denn eigentlch schauen alle gern vorbei und alles andere sorgt nur für mehr Arbeit für alle Beteiligten.

Neukölln
08.07.2011 18:14

Hallo Jan,

für mich ist Deine Seite tägliche Pflichtleküre geworden. Ich habe Deine Schachlaufbahn zwar schon vorher verfolgt, jetzt bin ich aber dichter dran.
Ich kann Deine Haltung zu den negativen Kommentaren nicht nur verstehen, sondern würde mich freuen, wenn ich diese in Zukunft nicht mehr lesen muss.
Eines noch zum Rat einiger, sich doch bitteschön ein dickeres Fell zuzulegen. Das ist nicht möglich und nicht wünschenswert. Im professionellem Sport besteht schon seit Ewigkeiten die Einsicht, dass positive, optimistische Einstellung wesentlich für den Erfolg ist. Jan selbst hat doch mehrfach eingeräumt, dass er zu selbstkritisch sei. Ich finde daher negative Kommentare gerade Jan gegenüber besonders respektlos.
Also Jan, um noch erfolgreicher zu werden, kann ich Dich nur ermuntern, sobald wie möglich, die negativen Kommentare einzudämmen, wenn es nicht anders geht auch mit Einstellen der Kommentarfunktion, auch wenn ich das etwas schade finden würde.

Grüße
Thomas

Hapo
08.07.2011 19:13

Lieber Herr Gustafsson,
auch auf die Gefahr hin, das bisher gesagte zum xten mal zu wiederholen, ist es mir doch ein inneres Bedürfnis mein Wohlwollen und Dank für Ihre Seite auszudrücken. Mehrfach täglich sehe nach Neuigkeiten auf Ihrer Seite und das vom ersten Tag an. Ich denke die Fangemeinde für Sie und Ihre Seite ist viel, viel größer als Sie glauben. Die meisten negativen Kommentare kommen doch von Leuten, die von Schach aber auch nicht das geringste verstehen. (Naturgemäß sehen die das natürlich anders.) Aber ehrlich, Kommentare dieses Niveaus habe ich fast immer einfach überlesen. Vielleicht können Sie das ja zukünftig auch?! Wenn mir das aber auch mal nicht gelungen ist, habe ich mich für diese Kommentare (stellvertretend für die Verfasser) teilweise sehr geschämt.
Wenn nötig würde ich auch die Anmeldefunktion für das Beste halten. Wenn es Ihnen möglich ist, schließen Sie die Seite bitte nicht. Zur Not eben die Kommentarfunktion abschalten. Allerdings würde die Seite, dann ärmer werden, weil 95% eben doch sehr brauchbar sind und waren.
Mir gefielen gerade auch die Einblicke in das Leben des Großmeisters Jan Gustaffson, wirklich sehr interressant und inspirierend. Aber auch die Partieanalysen sind sehr schön und so verfasst, daß ich als Patzer gut nachvollziehen kann, warum so gespielt worden ist. Sie haben mir Schach viel näher gebracht. Auch dafür vielen Dank!
Ich hoffe sehr, daß ich mich auch in Zukunft an Ihrer Seite/ Ihrem Blog erfreuen darf.
Mit freundlichen Grüßen
Heiko Schmidt (Rostock)

Happa
08.07.2011 20:07

Hallo Jan,
tolle Seite, toller Blog gehört zu meinem Tagesprogramm und für mich immer wieder faszinierend einen Einblick in den Alltag eines Profis zu bekommen, außerdem weiß ich jetzt auch wer Smeets ist :-)
Ein paar Nörgler gibt es immer aber Prominenz ohne Schattenseiten gibt es nicht. Anmeldefunktion würde ich völlig in Ordnung finden. Du trägst zu Verbreitung im Schach auf alle Fälle mehr bei als die Homepage des Deutschen Schachbundes.
Jetzt zu einem wichtigen Problem kann Endgame auf Showcase gar nicht gucken Video startet einfach nicht???
Ich schätze mal Du wirst der erste Schachspieler mit Fanclub

Bardeleben
08.07.2011 21:12

Hatte mich schon lange gewundert, dass Du - unter Studenten (noch?) duze ich einfach mal - die teilweise doch recht unfreundlichen Kommentare hinnimmst. Mir wäre schon nicht wohl dabei, wenn mich Leute unter meinem Pseudonym angreifen, aber wenn die echte Person dahinter steht, ist es nochmal was Anderes. Ich bin zwar insgesamt sehr positiv überrascht von dem generellen Niveau der Diskussionen hier, und in letzter Zeit ging es für meinen Geschmack sehr gesittet zu. Aber ich kann verstehen, dass alleine das Gefühl, jederzeit könnte wieder etwas Derartiges kommen, nicht sehr schön sein kann. Daher: Posts editieren - gerne. Anmelden - ungerne, man ist schon bei so vielen Sachen angemeldet, aber wenn's sein muss...
Zu dem Cheating-Problem: Stimme absolut zu - auch im Amateurbereich stört es, weil es ja auch da oft um Geld geht. Was man tun kann? Ich würde sagen, die Turnierveranstalter sollten in ihre Ausschreibungen möglichst strenge Kontrollen einbauen. Wer nicht zustimmt, kann zu Hause bleiben. Ich kann mir vorstellen, viele wären freiwillig bereit, sich solchen Bedingungen zu unterwerfen, um sich einigermaßen sicher zu fühlen.
Ansonsten wurde es schon öfters gesagt, aber ich kann es nur bestätigen: Vor dem Blog habe ich mich für deutschen Schach und Jan Gustafsson nicht die Bohne interessiert, das hat sich (zumindestens in letzterem Fall) komplett geändert, also bitte: weiter so!

someFM
08.07.2011 21:38

Anders als meine Vorredner möchte ich auf einen anderen Punkt zu sprechen kommen ("Besserwisser-Kommentare" wird es m. E. immer geben, wenn du ein Turnier spielst, so fürchte ich; die Kolumne bleibt trotzdem ausgezeichnet!).

Wie schafft Rasmus in dem Alter denn 5h Training am Stück MIT DIR?! Das klingt zumindest für mich ziemlich anstrengend...

Wenn es dir nicht allzu viel ausmacht, könntest du ja bei einem deiner nächsten Einträge kurz schildern, wie ihr eine fünfstündige Sitzung gestaltet. Danke vorab!

hanjie
09.07.2011 13:47

Puhh, das war ja mal ein Strauß an Themen ...

Zu den "Doofen-Kommentaren": Eine Anmeldefunktion würde ich auch begrüßen, alleine schon um Nicknamen original zu gestalten, denn so muss dann jeder damit auch für das Geschriebene gradestehen.
Hilft nur marginal, aber ein wenig sicher schon.

Ansonsten würde ich einen Kompromiss vorschlagen: Die Kommentarfunktion während eines Turnieres abschalten und erst dann wieder anschaltten, wenn das eigene Statement zum Turnier on ist. Denn der Großteil der Doofenkommentare generierte sich in der Vergangenheit aus purer Kaffeesatzleserei. Sobald aber die -angenehm offene, selbstkritische und unverblümte- Analyse des Meisters selbst on war, hielten die Nörgler merkwürdigerweise ;) alle auf einmal die Klappe.

Könnte sein, dass dann Ruhe im Kaninchenstall ist. ;)

Ich mag den Blog hier sehr und muss zugeben, dass er mir persönlich auch den Spaß am Schach wiedergegeben hat. Es ist einfach angenehm zu erleben dass man Schach auch auf sehr humorvolle Art und Weise präsentieren kann. Das machst du, Jan, wirklich ausgezeichnet und zeigt, dass Schach nicht nur etwas für Altherren ist (wobei ich alte Herren durchaus cool finde ;) ), sondern sehr jung daherkommen kann und keineswegs nur Analysewüsten hinterlassen muss.

Kurz gesagt: Weiter so! Und wenn während eines Turniers dann mal tatsächlich keine Kommentarfunktion angeschaltet sein sollte - ich glaube, die treuen, "guten" Fans dieser Seite hier werden es überleben ;)

Südschachfreund
10.07.2011 18:44

@ Jan: nach all den Debatten habe ich mal ne Frage an dich bzw. an jemanden, der es weiß: Was ist mit Bilbao und Nanjing heuer? Wieso stehen die nicht im ChessBase-Turnierkalender? Und was ist mit dem M-Tel-Masters in Sofia? letztes Jahr musste es wegen der WM ausfallen und heuer?

Thomas Oliver
10.07.2011 20:22

Der Chessbase-Turnierkalender ist unvollständig, z.B. fehlt auch Tal Memorial das sicher stattfindet. Spielen werden Anand, Carlsen, Aronian, Nakamura, Gelfand, Wang Hao, Kramnik, Karjakin, Nepomniachtchi und voraussichtlich Ivanchuk - vielleicht ist das genaue Datum im November noch nicht bekannt?

Was ich sonst so weiss bzw. irgendwo (vor allem im englischsprachigen Internet) gelesen habe:
1) Bilbao findet statt, und zwar die erste Hälfte 25.9.-1.10. in Sao Paulo, die zweite Hälfte vom 5.-11.10. in Bilbao. Bestätigt haben Anand, Aronian, Carlsen, Karjakin und Nakamura - einer fehlt noch, den wollten sie eigentlich nach Erscheinen der Juli-Eloliste bekanntgeben. Naheliegend wäre Kramnik (Titelverteidiger und der fehlende top6 Spieler), aus zwei Gründen glaube ich nicht dran:
- Er hat wohl was gegen interkontinentale Turniere und spielte auch nie Morelia-Linares.
- Er spielt schon drei Tage danach in Hoogeveen, NL (mit/gegen Vachier-Lagrave, Giri und Polgar)

2) Nanjing: bis zum Beweis des Gegenteils gehe ich davon aus dass es stattfindet. Einziges Indiz ist dass die russische Meisterschaft wegen London und "einem Turnier in China" dieses Jahr auf August vorverlegt wurde.

3) MTel: Offizielle Begründung war dass es dieses Jahr mit dem Kandidatenturnier kollidiert hätte. Gerüchteweise sponsort MTel (unter neuem Management) kein Schch mehr, nur noch Topalov persönlich - und "die Bulgaren" suchen einen neuen Sponsor.

DigitialNative
10.07.2011 20:43

Ich finde die Seite super! Genau die richtige Mischung von Schach und Unterhaltung.

Was mir auf die Eier geht, ist das rumgeheule von dir Jan. Schalte die Kommentarfunktion ab oder nimm die Seite down, aber hör auf rumzuheulen wie unfair die Welt ist. Das mit dem Schachzoo war genau so ein Kasperletheater und sowas habe ich bisher nur im Schach erlebt. Die Wahrheit ist doch, dass du (und jeder andere Blogger) sowas nicht zum Spaß macht, sondern um mittelfristig mehr Kohle zu verdienen (entweder mit Werbe-Klicks oder durch ein höheren Bekanntheitsgrad und das führt zum Beispiel zu dem Duell gegen Fressinet). Sowas nimmst du natürlich gerne mit, aber gleichzeitig spielst du die Heulsuse und schreibst wie pöse die Kommentare sind. Schreib entwededer wirklich was du denkst, aber hör auf mit solchen gekünsteltem Selbstmitgleid und verkaufe die Leser nicht für dumm.

Schachus
10.07.2011 21:21

Hallo, Jan!
ich finde deine Seite auch toll!
Bis eben noch wollte ich dafür plädieren, bei den Kommentaren zunächst einmal nichts zu verändern, da es total schade wäre, diese tolle Funktion zu verlieren/einzuschraenken. Jetzt hab ich den Kommentar von DigitalNative gelesen und bin zu der Überzeugung gekommen, dass man doch zzumindestens eine Anmeldefunktion etablieren sollte, damit man sich solche Laestereien nicht mehr anhören muss.

PS:mich würde es Feuen, wenn die ich schreib jeden Tag-Aktion verlaengert würde :)))

schreibfaul
10.07.2011 21:35

Ja, danke für diesen Blog - ist in der Tat tägliche Routine vorbeizusehen.
Am 7. Tage sollst Du ruhen - Wochenziel erreicht. Bravo!

Mach nur weiter so!

Norman
10.07.2011 23:23

35 Kommentare, davon einer der "auf die Eier geht", macht 97% Lesespaß. Wow, und ich dachte die 95% wäre nur so 'ne Standardzahl. Gratulation an den Webmaster!

Zeitschrift Schach (schlaue Interviews und so):
In 7/2011, Kolumne S. 3 schreibt Dirk Poldauf: "Dem deutschen Schach fehlen die Charaktere. Einzig das Gesamtkunstwerk Jan Gustafsson ist vorzeigbar." Soweit, so richtig. Aber: "Der Hamburger Großmeister geht neue Wege der Eigenvermarktung und hat sich das Image einer gepflegten hanseatischen Lässigkeit aufgezwungen." Was soll denn das Wort "aufgezwungen"? Warum nicht zuglegt oder so? Sollte das Lob relativiert oder die Passage interessanter werden? Ich sehe bei diesem Image jedenfalls deutlich mehr den Menschen Jan Gustafsson (Referenz Fotos und Webseite) als Zwang und Krampf.

Bin schon gespannt auf's nächste Interview. Mal sehen, ob da wieder so eine Spitze kommt.

Maddin
11.07.2011 08:57

Ja, das ist so ein typisch höhnisch-distanzierender Ton, wie ihn Poldauf, aber auch Tischbierek (werde nie dessen unsäglichen, sich selbst aber umso mehr entlarvenden Kommentare über Rustem Dautov während der damaligen Schacholympiade vergessen...) zelebrieren. Hinter dem Mantel des "guten journalistischen Tons, der sich nichts vormachen lässt", nutzen sie ihre journalistischen Instrumente, um jenen ans Bein zu pinkeln, die's schachlich (und menschlich) mehr drauf haben als sie. Da ist oft so ein perfid schleichender Übergang zwischen Respekt und Anerkennung auf der einen Seite, welcher sich aber dann doch nicht dauerhaft erhalten kann und dann soch irgendwann unversehens umkippt in einen missgünstigen, abfälligen, höhnisch-ironisierenden Ton, der alle Sympathie vermissen lässt auf der anderen Seite (in konzentrierter Form bei DigitialNatove zu sehen: Die ersten zwei Sätze - mhm, aber dann umso mehr die Sau raus lassen....). Ich verstehe Jan sehr gut, hätte auch arge Probleme damit, regelmäßig mit diesen Widerlichkeiten umzugehen - und kann Dich, Jan, nur dahingehend zu ermuntern und trösten versuchen, dass die Leute, auf die es Dir hier ankommen könnte, auch die entsprechenden Kommentare mit mitleidiger Ignoranz zu würdigen wissen.

Cliff
11.07.2011 13:19

@Maddin: Seit dem ziemlich rassistischen Doppelheft zur Olympiade in Dresden ist mir die Lust auf "Schach" vergangen (man beachte nur, wie damals exotische namenlose Schachspielerinnen als "Deko" durch das Hefrt schwirrten, während die abgebildeten männlichen Spieler Namen bekamen), seit den immergleichen ebenso dummen wie dumpf nationalistischen Tönen zur Bundesliga habe ich beschlossen, diese Zeitschrift gar nicht mehr käuflich zu erwerben.

Südschachfreund
11.07.2011 13:21

@ Thomas Oliver: danke für die Infos. Dann kommen wir also doch noch auf unseren Schachspaß heuer ;-). Und Linares ist endgültig Geschichte, oder wie?

Nariu
11.07.2011 13:29

Ich kenne Dirk Poldauf nicht, aber so hört sich das eben an, wenn Jemand sich das Image eines Kritikers meint aufzwingen zu müssen:-)
In solchen unsensiblen Formulierungen schwingt für mich auch immer Neid mit., da stimme ich Maddin zu. Vielleicht auch nur der vermeintliche Neid der Zielgruppe des Kritikers.
Aber: Neid ist auch die höchste Form der Anerkennung.

Henning
11.07.2011 14:41

Moin Jan,

deine Seite lese ich regelmäßig und sehr gerne. Die Kommentarfunktion ist mir egal, da ich sehr selten die Kommentare lese. Hauptsache du schreibst weiter!

LG Henning

Mynona Zwo
11.07.2011 14:46

Ich finde es höchst befremdlich, wenn ein solch unterirdischer Kommentar wie der von DigitialNative mit Dirk Poldaufs Kolumne ("Schach" 7) in einen Topf geworfen wird (und man tut damit, glaube ich, auch JG keinen Gefallen). Poldaufs Wendung vom "Gesamtkunstwerk Jan Gustafsson" fand ich recht gelungen, das Wort "aufgezwungen" ist hingegen sehr unglücklich gewählt. Was daraus nun aber hier in einigen Kommentaren gemacht wird, kann ich absolut nicht nachvollziehen.
Zu "Schach": aus langjähriger Erfahrung gibt es für mich keinerlei Zweifel an der Kompetenz von RT und DP. Ich mag ihren Stil, auch wenn ich nicht alle Ansichten teile. Seriöser Schachjournalismus und subjektive Meinungen schließen sich nicht zwingend aus.
Für ein Printmedium ist es heutzutage schwer, sich zu behaupten. Ich sehe "Schach" da auf einem guten Weg, nicht zuletzt, weil sie sich Autoren wie Ilja Schneider und Jan Gustafsson (in Heft 6) an Bord geholt haben.

hanjie
11.07.2011 17:44

Die Zeitschrift "Schach" fällt alleine deswegen schon positiv auf, weil es ihr am laufenden Band gelingt, Top-GMs ihre Partien analysieren zu lassen.
Sicher wird da auch eine Menge Geld dahinterstecken (die Zeitschrift ist schließlich nicht gerade ALGII-geeignet vom Preis her), aber auch die Kolumnen haben ein ordentliches Niveau.

Ihre Einstellung zur Schach-Bundesliga als "nationalistisch", worin schon fast ein leichter Hauch von Braun in der Konnotation herweht, zu bezeichnen halte ich ebenso für zu hart. Meinung ist eben Meinung, und die ist in dem Fall gut begründet ("Förderung deutscher Schachtalente geht baden").

Gibt aber dringendere Themen, siehe oben: Das Cheating jedenfalls ist das dringendste von allen.
Bekommt man das nicht in den Griff, dann wird's ähnlich wie im Radsport laufen, Sponsoren treten ab.
Der Radsport hat's grade noch so verkraftet.
Für den Schachsport wäre es ein Todesstoß.

Abc Abc
11.07.2011 17:50

Blitzturnier 10.07.2011
12/13 klingt sehr souverän und in der Tat stand GM Jan Gustafsson schon vor der letzten Runde als Sieger des Blitzturnieres des FC St. Pauli-Opens fest. Zu Beginn sah es allerdings gar nicht so gut aus, schon in Runde 2 musste Jan unserem Jugendtrainer Kevin Högy zum Sieg gratulieren. Doch danach drehte unser ehemaliges Spitzenbrett groß auf und holte Punkt um Punkt. Zweiter wurde IM Jens Ove Fries Nielsen (DEN) vor Aljoscha Feuerstack, beide 10/13. Kevin Högy wurde am Ende sehr starker Vierter mit 9 Punkten. Auf die selbe Punktzahl kamen Falko Meyer und Philipp Balcerak. 80 Teilnehmer, 9 Titelträger und über 50 Preise galt es zu verbuchen. Heute startet um 16 Uhr die 3. Runde des Opens am Millerntor. http://fcstpauli-open.de/

Oechtie
11.07.2011 19:40

@ Digitialnative

ja hier ist mals wieder was los. :-) Die Emotionen explodieren ja schon wieder fast!!! ggrrr Mag sein das Jan Gustafsson den ein oder anderen Vorteil hat, wenn er diese Webseite betreibt! Das sei ihm auch gegönnt, denn er ist ein toller Typ und macht auch einige ganz glücklich hier! Das das Match Fressinet dabei raus gesprungen ist find ich allerdings weit hergeholt! Und wenn ein sensibler Schachgroßmeister sich beleidigt und ständig verbesssert fühlt, dann find ich da auch nix dran, dass er auf SEINER!! Webseite seinen Unmut darüber kund tut. Heususe? Jan Gustfasson? Nein!!

Peter B.
12.07.2011 08:07

Vielen Dank Abc, es geht wieder um Schach!

Nachdem im St.Pauli-Open die Titelträger reihenweise (halbe) Punkte gegen nominell schwächere Gegner abgeben hat unser ausgruhter Blogbetreiber das Blitzturnier klar gemacht;-) Immerhin gabs dafür 200€. Derweilen zieht sein Schüler Rasmus im A-Open bisher gut durch (3 aus 3). Ich finde übrigens den Preisfond 2000€ für den ersten und 800€ (!!) im B-Open mehr als beachtlich. Wäre doch auch was für den Meister gewesen, oder?

baladala
14.07.2011 21:15

Lebendes Gesamtkunstwerk? Da denke ich eher an Klaus Kinski, Helge Schneider oder eben auch Udo Lindenberg. Aufgezwungen? Bei solchen Formulierungen muss man nachsichtig sein. Ebenso wie mit dem Internetauftritt der Zeitschrift Schach. Wir sind schliesslich nur Schachspieler.

Jan
15.07.2011 04:13

@all: Moin, vielen Dank für die netten Worte!

Sorry, dass es hier ne Weile nicht weiterging, mein alter Laptop hat den Geist aufgegeben, aber jetzt ist der neue am Start. War nicht viel los, aber ich hab zwei triumphale Blitzturniersiege gefeiert :)

@page: Danke, death note wird gecheckt, bin erstmal noch mit True Blood beschäftigt.

@zeitschrift-schach: Ich mag Schach, ist die einzige deutsche Schachzeitung die ich lese. Das aufgezwungen sei ihnen verziehen, hab für die nächste Ausgabe n Interview gegeben, das in Sachen Rumgeheule neue Maßstäbe setzen wird.

Peter B.
15.07.2011 09:11

Falls es jemand interessiert: Hier die einzige Verlustpartie von Jan aus dem Blitzturnier von St.Pauli:

http://www.die-schachklapse.blogspot.com/

Jan kann ja zum Ausgleich seine 12 Gewinnpartien posten;-)

Norman
15.07.2011 13:03

GM-Kommentar um 04.13 Uhr - dass nenne ich Imagepflege :)

Nochmal zur Zeitschrift Schach: Ich habe Schach seit Jahren im Abo und das wird auch so bleiben. Die Turnierberichte finde ich top (Wer war denn beim Kandidaten-Finale sonst noch vor Ort?). Es gibt Interviews, Hintergründe, Meinungen. Mir kam einfach das "aufgezwungen" nicht aus dem Sinn. War wohl eher stilistisch und nicht für die Goldwaage.

Habe übrigens gegen DP auch schon mal 'ne Turnierpartie gespielt - Remis. Er war nicht sehr erfreut, hat sie aber später in Schach veröffentlicht (glaube nur teilw., jedenfalls nicht in missverständlichem Stil).

Aber was ist mit der Internetseite http://www.zeitschriftschach.de/aktuell/aktuell.htm ? Früher gab's da aktuelle Infos.

Jedenfalls freue ich mich auf die kommende Ausgabe und

@ Cliff
Vielleicht ein Argument mal wieder eine Ausgabe zu kaufen!?

Die Kommentare von Mynona Zwo und hanjie (hinsichtlich Zeitschrift) scheinen mir i.W. zuzutreffen.

CarriedbyGg
15.07.2011 19:40

Jan? Schreibst du eigentlich über das Turnier in Biel? Das fände ich super. Ich drücle ja Moro die Daumen.

Cliff
15.07.2011 20:20

@ Norman
Habe tatsächlich in die letzte Ausgabe hereingelesen; gemessen an früheren Ausgaben hat sich das Niveau wieder etwas gesteigert (aber der Kommentar von Tischbierek zur Deutschen Frauenmeisterschaft hat mich doch wieder an ältere Ausgaben erinnert - und das vom ehemaligen Damenbundestrainer).

Auch in die nächste Ausgabe werde ich, falls ich ein Exemplar in einer Bahnhofsbuchhandlung finde, mal wieder hineinschauen. Ob ich aber noch einmal Geld investiere ...

Allerdings ist es richtig, dass bei den deutschsprachigen Zeitschriften "Schach" neben "Karl" die niveauvollste ist.

Ganglion
16.07.2011 09:36

test

Ganglion
16.07.2011 09:37

http://www.youtube.com/watch?v=S1HUlTKvDUI

Ganglion
16.07.2011 09:40

http://www.faz.net/artikel/C31013/hbo-serie-the-wire-beste-show-in-der-geschichte-des-tv-30188804.html

patzerle
16.07.2011 09:45

zum Thema "Zeitschrift Schach" auch noch mein Beitrag.
Ich hatte die Zeitschrift Jahre lang abonniert und teilweise richtig auf die neue Ausgabe hingefiebert, aber seitdem ich alle Turniere live im Internet verfolgen kann und auch die Berichterstattung im Web (z.B. chessvibes oder Susan Polgars website) deutlich besser geworden ist, ist das was "Schach" dann Wochen später liefert vergleichsweise uninteressant und langweilig. Die Autoren wirkten leider im Laufe der Zeit auch immer weniger inspiriert und dass z.B. die offizielle website überhaupt nicht mehr aktualisiert wird mag ein Zeichen dafür sein, dass mehr "Dienst nach Vorschrift" abläuft.
Meiner Meinung nach müsste "Schach" weniger der Art: "Ja es gab da noch Turnier xy zu dem unser Autor in Runde 7 angereist ist und folgende Partie miterlebte...", sondern mehr echte (recherchierte) Hintergrund- und Insidergeschichten liefern - man könnte z.B. mal eine story über einen Rasmus Svane machen, inkl. Interview, Analyse einer interessanten Partie, begleitete Trainingssession mit GM Gustafsson und vielleicht ein Open das gespielt wird. - Hier müsste der Reporter eben mal 1ne Woche mit der Nachwuchshoffnung verbringen und könnte so gleich fast alles beleuchten was so interessant ist und eine längere story schreiben.
Ist jetzt nur eine Idee von vielen, aber mMn ist die Qualität von "Schach" leider nicht mehr sehr hoch aus genannten Gründen - dass es dennoch die beste deutsche Schachzeitschrift ist, ist davon unbenommen und im Grunde ein sehr bitterer Zustand, wie das gesamte deutsche Schach ohnehin nicht gerade rosig dasteht derzeit.

@ Jan, zu der verlorenen Blitzpartie - die Eröffnung die du da mit Schwarz gespielt hast, insbesondere Lxf3 habe ich mal vor einigen Jahren beim HSK in einer Blitzpartie im lockeren Rahmen von dir gesehen, allerdings hattest du Weiß! und hast schon nach Lxf3 von weißer Gewinnstellung gesprochen (halb im Scherz, halb Ernst) - Ich denke du hattest schon damals Recht ;-)

levitra
04.12.2011 17:07

who watched the Oscars?

CurtisKic
22.03.2017 15:15

ygrnwti

http://www.ricercasiti.it/puma-in-vernice-746.html
http://www.ricercasiti.it/puma-tutte-nere-733.html
http://www.sport-krediet.nl/101-puma-rihanna-creepers-zwart.php
http://www.ukrainesolidarity.co.uk/134-puma-basket-silver.php
http://www.sport-krediet.nl/083-puma-rihanna-suede-beige.php

Puma Schuhe Herren Online Kaufen
Puma Rihanna Suede
Puma Ignite Sock Woven Wn's
Puma Shoes Sports
Puma Basket Heart Shop

RichardKr
05.04.2017 09:31

lkynbmw

http://www.skunky.it/448-scarpe-hogan-marroni.php
http://www.villaprati.it/adidas-ace-prezzo-326.htm
http://www.villarianna.it/prezzi-scarpe-da-sposa-tacco-5-715.asp
http://www.taxline.it/scarpe-calcio-puma-powercat-636.htm
http://www.villaprati.it/adidas-x-16.1-pelle-921.htm

Armani Scarpe Donne
Balenciaga Scarpe Uomo 2017
Salomon Scarpe Outlet
Scarpe Da Calcio Con Tacchetti Piccoli
Louboutin Scarpe Prezzi Uomo

CurtisKic
22.05.2017 20:00

nokkxzr

http://www.anonimoitaliano.it/343-nike-magista-collo-alto.htm
http://www.clubdelcosto.it/296-punti-vendita-giuseppe-zanotti.asp
http://www.al-parco.it/902-nike-superfly-arancioni.html
http://www.al-parco.it/360-nike-hypervenom-jordan.html
http://www.anonimoitaliano.it/139-nike-mercurial-all-black.htm

Skechers Shoes
Nike Tiempo Legend 6
Nike Mercurial Calcetto Nere
Nike Mercurial Grigie
Nike Mercurial Nere E Rosa

PedroGon
18.11.2017 20:03

custom football jerseys,https://www.cheapjerseyschina3.com/
cheap mlb jerseys,https://www.cheaphockeyjersyes0.com/
cheap wonmen jerseys,https://www.cheapjerseyschina5.com/
cheap mens jerseys,https://www.cheapbaseballjersyes0.com/
cheap nba jerseys,https://www.cheapjerseyschina6.com/

football jersey cost
basketball jersey shop
cheap sports jerseys
cool custom basketball jerseys
replica jerseys

stitched jerseys for sale
jerseys for sale
football sweatshirt designs
where to buy sports jerseys
best place to buy nfl jerseys

basketball jerseys,https://www.cheapjerseyschina6.com/
cheap jerseys china,https://www.cheapjerseyschina3.com/
cheap basketball jerseys,https://www.cheapmlbjersyes0.com/
nba jerseys,https://www.cheapjerseyschina2.com/
cheap jerseys china,https://www.cheapnfljersyes0.com/

Mein Kommentar