Jans Kolumne

Postern

beliebiges Hamburg-Bild

Brrr,

was für Sporttage! HSV verliert bei Labbadia, St.Pauli gegen Bremen, HSV Handball bei Kiel...

Ja, bin wieder im Lande. 20 Grad, Sonnenschein, echt ganz erträglich hier! Ist auch gut so, nach meiner Island-Frankreich-Thailand Tour brauch ich ein paar Tage Heimaturlaub. Ganz verflogen is das Fernweh freilich noch nicht, Pattaya ist schon was Besonderes. Besser als mit tausend Worten hat es einer der großen Künstler unserer Zeit beschrieben, mit "Musik". Nur beim Titel hat er sich verschrieben.

Alexander Marcus: Papaya

Flash is required!
Youtube, von electroloreking

Thailand hat mich wirklich sehr beeindruckt, von Hotel über Essen zu Infrastruktur und Nachtleben habe ich noch nichts Vergleichbares gesehen. Wirklich nichts zu meckern, obwohl ich seit meinem Vietnam-Besuch im letzten Jahr ja panische Angst vor dem asiatischen Verkehr habe, "no problem"

Apropos Essen, bin eh ein Fan von Thai Food, aber vor Ort isses nochmal ne ganz andere Nummer. Wichtig sind hier nur meine einzigen zwei Worte Thailändisch, Mai Pet (nicht zu scharf). Aber dann schmeckt wirklich alles! Nicht so hierzulande, wie wir wissen:

Skit Sketch: Schmeckt net

Flash is required!
Youtube, von SkitSketch

Deutscher Meister!

Oh, ein bisschen untergegangen in meiner umfangreichen Berichterstattung der letzten Wochen: Baden-Baden ist deutscher Meister! Nach dem 5-3 gegen Bremen war die letzte Runde gegen Delmenhorst dann doch eher ne Pflichtaufgabe, die trotz gegenerischen Doppelcolorados erfolgreich gelöst wurde. Me, +4, nix Spannendes, aber nach vier remisen zum Anfang noch ganz ok.

Foto: Hartmut Metz

Das Ziel im nächsten Jahr kann natürlich nur Titelverteidigung lauten, spannend wird auch zu sehen, was wohl beim Europacup passiert.

In der Liga bleibt wohl Werder Bremen der Hauptkonkurrent, ein weiterer potentiell sehr gefährlicher Gegner wird dieser wohl weiter fernbleiben, uns aber mit Sicherheit im Pokalwettbwewerb das Leben schwermachen:

Pussycat Prolls: Köln-Porz

Flash is required!
Youtube, von BrokenComedyTV

Schach

Oh, ich hör die Niveauglocke :( Na gut, kommen wir zum Schach. 

In Deizisau läuft das größte und stärkste deutsche Open, Naiditsch konnte sich in der heutigen Spitzenpartie gegen Huschenbeth durchsetzen und bekommt es morgen mit Arik Braun zu tun, deutsche Meister unter sich!

Die bärenstarke russische Mannschaftsmeisterschaft ging heute zuende, mit 64 siegte die international besetzte Mannschaft um Gelfand, Caruana, Giri etc. einen ganzen halben Brettpunkt vor Tomsk, denen auch ihr heutiges 6-0 nicht mehr reichte.

Kurios fand ich beim Durcklicken folgendes Fragment:

Nevostrujev - Jakovenko

tellung nach 26...Ta7

Der Anziehende hat leichten Druck gegen seinen nominell stärkeren Gegner und verfiel hier auf 27.Td8. Clever oder nicht so clever?

Auf die Zielgerade biegt auch die in St.Louis spektakulär ausgerichtete US-Meisterschaft ein, morgen beginnen die Semifinals. Kamsky, Shulman, Hess und Shankland, die letzten beiden sind sicherlich die positiven Überraschungen des Turniers, Onischuk wird zu den Enttäuschten gehören, auch Seirawans Comeback lief nicht ideal.

Ansonsten gibt es ein starkes open in Azerbaijan, zu dem Paco weitergereist ist, Sune hingegen hat es nach Australien zum Doeberl-Cup verschlagen. Auf die absoluten Top-Jungs müssen wir ein paar Tage warten, bald sind Kandidatenmatches!

18 Kommentare
Tomtidom
23.04.2011 21:54

Zur Stellung aus Nevostrujev-Jakovenko: 27.Td8?? war nicht so clever, weil nach 27.. Txd8 das sicherlich geplante 28.Dxf7+ Dxf7? 29.Txd8+ Lf8 30.Lxf7+ nebst 31.Txc8 an 28... Kh8! -+ scheitert.

pipidipapa
24.04.2011 02:09

Sag mal, Jan: hast Du mit Deiner "Island-Frankreich-Thailand-Tour" eigentlich Plus gemacht? Ich weiß...über Geld wird nicht gern geredet, aber wenn ich so lese das man als geteilter Erster nur knapp 5000 Euro durch 3 bekommt...dann werde ich neugierig, ob es sich lohnt.

Riku
24.04.2011 19:44

Hallo Jan, ich hätte eine kurze Frage an dich:
Nakamura schrieb in der New in Chess: " [...] After Jan's (hiermit ist Smeets gemeint) great win against Alexey Shirov in the first round, it came to everyone's attention that the preperation came from his second for the tournament, German GM Jan Gustafsson. Having suffered one of my worst losses in my chess career against Gustafsson ( 22 moves with white) in the Austrian League, [...] "

Meine Frage wäre aber nun, was das für eine Partie war, da ich auf chessgames.com sowie auf deiner Seite keine Daten über diese Partie finden kann, und ein Sieg gegen Nakamura in 22 Zügen (auf seinem Blog gibt er an einer Stelle sogar an, dass es nur 15 waren) doch sehr beachtlich ist.

Hochwuerden
24.04.2011 19:57

1.d4 d5 2.c4 c6 3.Nf3 Nf6 4.Nc3 e6 5.Bg5 h6 6.Bh4 dxc4 7.e4 g5 8.Bg3 b5 9.Be2
Bb7 10.e5 Nd5 11.Nd2 Nd7 12.O-O Qb6 13.a4 a5 14.Nde4 b4 15.Na2 O-O-O 16.Bxc4 Nf4
17.Nd6+ Bxd6 18.exd6 c5 19.Bxf4 gxf4 20.Qh5 Qxd6 21.Rfd1 Rhg8 22.f3 Rg5

Quelle: http://www.chess.at/spielbetrieb/1-bundesliga.html (Saison 08/09)

Riku
24.04.2011 20:04

@ Hochwuerden
vielen Dank für die Partie. Werde sie mir gleich mal in Ruhe ansehen.

CF
24.04.2011 21:25

Immer wieder nehme ich dankend deine Kulturtips zur Kenntnis.
SkitSketch und PussycatProlls sind der Hammer - habe mich nur noch weggelegt und in meine Favs aufgenommen - wie damals schon die Flight of the Conchords --> gehören jetzt ebenfalls zu meiner Lieblingsgruppe. DANKE!

Littletiger
25.04.2011 16:23

@ Riku: Wenn GM Gustafsson gut drauf ist und für seine Fans bisschen was zeigen will sind solche wie Nakamura, etc.... "nur Fingerfood" :)))))

Gruß

Phero
26.04.2011 10:10

Mit einigem Abstand Glückwunsch zum Sieg in Thailand, das ist doch mal ein toller Erfolg. Hoffentlich kannst du das in das Duell gegen Fressinet mitnehmen.

hanjie
26.04.2011 10:57

@Littletiger: Ich glaube eher, dass G. noch eine Schippe drauflegen muss, um auch dauerhaft gegen die Topleute bestehen zu können. Wenn du genau hinsiehst, zeigt auch Jan den gebührenden Respekt vor den Topleuten. Eröffnungsarbeit ist nicht alles, auch Fantasie ist gefragt, und da zeigen Naka und Co. regelmäßig, was sie drauf haben.

Würde Jan mal die freudige Gelegenheit haben bei einem Topturnier gegen die Besten spielen zu können, dann wäre es nichts anderes als ein Kampf ums Überleben: Bei Naka, Carlsen oder Aronian wäre nur die Frage, ob da nun "+3" oder "+5" draus werden, bei Gustafsson wäre "+1" bereits ein großer Erfolg.

100 Elopunkte mehr auf dem Niveau sind Welten, und das meist zu Recht.

Niels
26.04.2011 18:11

@ hanjie: Magst Du nicht lieber andere Blogs mit Deinen Kommentaren vollmüllen?

Thomas Oliver
26.04.2011 23:50

@hanjie: Ich stimme Niels zu dass Dein letzter Kommentar zumindest unnötig war - wenn auch eine Reaktion auf den ebenfalls überzogenen von Littletiger .... .
Niemand vergleicht Jan mit Naka, Carlsen oder Aronian - andererseits: das eine Mal das er Dortmund mitspielen durfte (2008) holte er +1. Betrifft "Kampf ums Überleben": im selben Jahr hatte van Wely 1/7, gestorben ist er auch nicht ... ,:) .

hanjie
27.04.2011 10:02

@Thomas Oliver - da hast du recht, war n unnötiger Kommentar von mir. Man sollte dem Drang, auf komische Kommentare antworten zu wollen, besser widerstehen. Werd ich künfig auch machen.

Lasker
27.04.2011 13:42

@ Gerhard

Beim Durchspielen einiger Partien aus der US-Meisterschaft ist mir folgende Partie aufgefallen:
Finegold-Seirawan (Runde 5)

Die Partie beeindruckt zuerst dadurch, wie trocken Seirawan die Stellung im Mittelspiel behandelt, ohne "Angst" vor irgendeiner Königsflügelinitiative von Weiß.
Das Endspiel wird genauso trocken gespielt (31...Tc8) ist dann eigentlich immer in der Remisbreite und man erwartet shake-hands, der entstehende leichte optische Vorteil von Schwarz ist minimal. Im 50. Zug dann aber ein unglaublicher Bock für einen Großmeister: er geht ins verlorene Bauernendspiel (50.c4??).

Was hat Weiß übersehen? Vielleicht die Pointe: 53.Kd4 Kf4! (und eben nicht ..g3) und der schwarze König unterstützt den g-Bauern, bleibt aber im Quadrat?
Wieso übersieht ein GM das? Bzw. wenn er in Zeitnot (?) war, warum läßt er die Abwicklung zu? Das Leichtfigurenendspiel sollte doch klar Remis sein!

Lasker
27.04.2011 13:45

Achso, für die "Schlaumeier":
die letzten Fragen sind rhetorischer Natur...

Gerhard
27.04.2011 14:13

Lasker, ich hatte mir das Endspiel auch schon angeschaut. Es war zwar ein mustergültiges und schönes Vorgehen von Seirawan, hätte aber nicht zum Sieg reichen sollen und dürfen. Dafür war die Stellung schlußendlich zu ausgedünnt. 50.c4 war der Bock und auch nicht recht erklärlich.
Vielleicht hat sich Finegold ein wenig geärgert, daß sein an sich besserer Läufer c4, den er dann "so schön" auch nach g2 überführte, allmählich an Stärke dem s Springer "unterlegen" wurde (eben auch wegen der aktiven Bauernmehrheit von S).
Komischerweise hatte Finegold in der Partie zuvor schwer gegen einen guten weißfeldrigen Läufer kämpfen müssen.


Lasker
27.04.2011 14:31

Jo. So sah ich die Partie auch.

Df-Mehrheit plus Läufer gegen Springer plus (voerst) aktiverer Turm liest sich ja erstmal gut.
Aber die schwarze Majorität ist viel leichter zu aktivieren, der König steht besser. Das ganze voran!

Aber so ein Bock ist natürlich hart...

lvapatzer
28.04.2011 11:03

tipp:
http://www.chessintranslation.com/2011/04/vassily-ivanchuk-im-a-very-ambitious-person/
chucky part 1

PeterB.
29.04.2011 09:37

Hey Jan,

dein Terminkalender ist ziemlich verwaist. Mir bekannt ist nur ein Wettkampf gegen Fressinet bei der IDJM:

http://www.deutsche-schachjugend.de/dem11_gmduell.html

Wie gehts weiter? Darfst Du vielleicht sogar als Sekundant zu den Kandidatenmatches?

Mein Kommentar