Jans Kolumne

Jans EM-Tagebuch, Teil 4

Wann gewinnt man schon einmal Gold und Bronze im selben Turnier

Über meinen EM-Medaillenspiegel kann ich mich nun wirklich nicht
beschweren, der Pressespiegel über unseren Erfolg war dagegen eher unterwältigend.

Eine Meldung im ZDF-Text auf Seite 234 scheint mir noch kein Grund, in Euphorie zu verfallen. Es berichteteten die üblichen Verdächtigen, denen an dieser Stelle natürlich gedankt sei. Wegen Hartmut Metz' Ausfall (Hartmut, wo bist du? Urlaub?) schien mir das Echo eher noch spärlicher als gewohnt.

Nützt ja nix, höchste Zeit, dass es hier weitergeht. Heut abend werd ich nicht mehr alt, aber zum Glück hab ich fleißig vorgearbeitet. Selbst bei der EM war ich nicht gänzlich inaktiv und habe aus dem Hotelzimmer bei schummrigem Licht ein paar Gruselvideos aufgenommen.
Fangen wir das Anteasern für meine zukünftigen Projekte mit dem Sieg gegen die Ukraine und Efimenko aus Runde 4 an, hab was geopfert und alles!

Video Tag 4, Gustafsson-Efimenko

Flash is required!

Sorry, falls nicht alles stimmt, ist eher ne Express-Analyse nach der Partie. Und für die komische Sprache, die ich sprech.

Für Freunde des geschriebenen und deutschen Wortes gibts das Ganze noch mal hier:

Tal-Memorial

In unserer schnellebigen Schachwelt ist die Mannschafts-EM natürlich längst vorbei, aktuell läuft z.B. der WM-Kampf der Frauen.

Die Chinesin Hou Yifan spielt gegen die Inderin Humpy Koneru. Folgerichtig findet das Match in Albanien statt, Hou ist heute mit 2-1 in Führung gegangen.

Dazu läuft in Moskau das stärkste Turnier des Jahres mit -World-Cup und auch sonst so ziemlich alles außer Mannschafts-EM - Sieger Peter Svidler.
Apropos Svidler: Seinetwegen bin ich in der oben stolz präsentierten Partie beinahe disqualifiziert worden!

VOR Runde 4 war Reden noch erlaubt

Während der Runde aber war Kommunizieren diesmal streng verboten. Peter versürte jedoch den Drang, mir irgendeine Morozevich-Geschichte zu erzählen und kaum hatte er mich in die Raucherzone gewunken (nene, bin clean!), wurden wir vom Hauptschiedsrichter "erwischt", der es aber bei einer Ermahnung beliess.

Zurück zum Tal-Memrial: Bei Peter läuft es noch nicht so, aber es spielen auch ein paar andere gute Spieler mit, beeindruckt war ich heute vom Schaffen des Weltranglistenersten:

Partieanalyse:Carlsen - Gelfand

So, das war es für heute mit meinem EM-Tagebuch, morgen geht es weiter mit Teil drei! Bevor das hier ganz zum Schachblog verkommt, noch schnell der Filmtipp des Tages.

Hinter dem Titel kann nur ein guter Film stecken
16 Kommentare
Philipp
17.11.2011 20:32

Für welche Website hast du das gemacht ?

Philipp
17.11.2011 20:50

Ich frag nur, weil wenn es für deine Website wäre, hättest du es auch in deutsch machen können.
Mal abgesehen davon, ist mir die Sprache eigentlich egal.
Freue mich über Video und Partieanalyse !

project_Chaos
18.11.2011 00:25

was mich beruhigt ist, dass auch Svidler und Bischof wie ich Tf1 mit verlust spielen wollten. Sah sehr natürlich aus.

Schönes Video!

project_Chaos
18.11.2011 00:26

+f bei Herrn Bischoff :)

Ben
18.11.2011 01:13

Brillant! Besonders das Video!

gofp
18.11.2011 01:30

Muss ich mir Sorgen machen, weil Teil 3 erst nach Teil 4 kommt?

Entschuldigt bitte. Aber ich habs gerne chronologisch. :-)

Gerhard
18.11.2011 01:33

Gusti, wuuste garnicht, daß Du Fan von Kramnik bist ( die Eröffnungsvorbereitung betreffend.).
Gutes Video..es zeigte sehr schön, daß Efimenko die Sache zu sehr zuspitzte.

Dachte immer "hindsight" würde mit i statt ei im 1. Teil ausgesprochen...weiß nicht, woher die Idee stammt.

lukas
18.11.2011 12:43

Oh Gusti, ich hatte so sehr für dich gehofft dass dein nächstes Projekt nix mit Schach zu tun hätte. Und hast du hiermit eigentlich dein bestes Video als Appetizer ausgewählt ? Vorschlag - Die schummrige, pseudoerotische Stimmung deines Videos könntest du erheblich steigern, indem irgendeine Berichterstatterin im Hintergrund z.Bsp. ihre Yogaübungen absolviert. So wäre doch allen gedient.

mutti
18.11.2011 14:04

Strippers vs Zombies (2008) ist jedenfalls supersüß und supersexy.

baum
18.11.2011 16:14

Sehr interessantes Video, vielen Dank dafür!

Tiger-Oli
18.11.2011 16:49

Meister,

ziemlich schachlich diesmal, aber dennoch gut! Thanks a bunch, and I´m impressed by that strong American accent!

Chinesin gegen Inderin, und das alles natürlich in Albanien ... sehr schön!

Moin

Tiger-Oli

Rolf
18.11.2011 17:33

Nochmal zurück zur Berichterstattung über die EM - ich habe mich bei der Hamburger Mopo (winzige Randnotiz) und Frankfurter Rundschau(nix gefunden) per mail beschwert - mit dem Tenor, dass die doch Schachspieler unter ihren nicht unbedingt doofen Lesern haben. Keine Reaktion! Der Autounfall eines Fußballers in Peru war viel, viel aufregender...

ebi
18.11.2011 18:35

EU-Meister,

Mehr, mehr, ich will noch viel mehr über dieses vielleicht einmalige Erlebnis wissen. 3 Blogs pro Tag könnten den Bedarf notdürftig stillen. :)

patzerle
18.11.2011 18:51

schönes Video Jan, mehr davon!

heute übrigens auch wieder Spezialschach vom Allerfeinsten von Carlsen.
Wer bitte kann gegen Kramnik solche Anfängerzüge in der Eröffnung machen und sich dann auch noch künstlich einigeln und trotzdem nie klar platt stehen und dann ohne Zeit die abendteuerlichsten Verwicklungen eingehen und überstehen und am Ende einfach mal in Gewinnstellung Remis machen - wenn eben nicht Carlsen?
Aber spannend war's allemal, echt unterhaltsam was er da spielt und auch wenn er eben menschlich ist und doch auch mal den einen oder anderen Fehler einbaut, ist es schon erschreckend wie oft er "Computerzüge" findet und im Grunde echt ne Klasse für sich ist, wenn er denn die Eröffnung überlebt...

Nur am Rande, so wie Dr. Levon heute Ivanchuk im Berliner Endspiel überspielt hat kann man Naiditsch und Kasim nur nochmal zu 5.Te1! = gratulieren - blutleer, aber weise... :-)

Berliner
18.11.2011 20:07

Sehr schön, jetzt schuldest Du uns nur noch die Morozevich-Geschichte.

Viktor
08.12.2011 20:18

Glückwunsch zu den Partien. Hatte jetzt Zeit, alles mit Trainingspartner zu analysieren. Waren zwar einige Fehler von Ihnen dabei, aber grundsätzlich solide. Berichterstattung wie immer "out of control" aber "tempting"

Mein Kommentar