Jans Kolumne

Ende gut, alles schlecht?

Lilja Drljevic gewann den wichtigsten Titel des Turniers! Auch schachlich liefs mit 2.5/3 nicht schlecht. Respec!

Guten Abend! Ursprünglich hatte ich vor, die heutige Nacht zu nutzen, um meine Letztrundenpartie aus dem European Club Cup einer ausführlichen Analyse zu unterziehen, aber mir fehlt schlichtweg die Zeit. Nach dem zuletzt recht vollen Schachprogramm brauche ich ein bisschen Zerstreuung, um den Akku wieder aufzuladen. Daher geht es gleich ins Kino, ein Drama mit viel Tiefgang wartet auf uns.

Das Plakat zum Klassiker aus den 70ern. Angeblich wurde 3d speziell entwickelt, um diesen Film nochmal drehen zu können

Ob der Film wirklich hält, was er verspricht, erfahrt ihr hier in wenigen Stunden. Für die Wartezeit gibts Bilder aus Bulgarien:

Vladimir Akopian hält Brett 2 für Erevan und den Afro für cool
Ivan Cheparinov wohnt in Plovdiv und konnte zuhause spielen, statt mit Topalov nach China zu fahren...
Cercle d'Echecs konnte nach der hartumkämpften monegassischen Frauenliga auch den Europcup für sich entscheiden
Alexander Khalifman freut sich über den 2. Platz von Ugra
Die Sieger: Zum zweiten Mal in Folge geht der Titel an Economist Saratov!

Piranha 3D Kritik

Zurück von den Fischen. Piranha 3D ist der vielleicht beste Film seit "Hai-Alarm auf Mallorca" ! Vom Regisseur Alexandre Aja kannte ich bisher nur "Mirrors", der ziemlicher Quatsch war. Die Prämisse "mordende Spiegel machen Kiefer Sutherland fertig" funktionierte irgendwie nicht so richtig. Diesmal begeht er diesen Fehler nicht, "Urzeit-Piranhas metzeln feiernde Spring-Break Kids ab" klappt wunderbar. Die Schlüsselszene ist dann auch genau das, zehn Minuten lang fressen sich die Viecher durch einen wet-tshirt-contest und alle Beteiligten, das größte Blutbad, das ich je im Kino gesehen habe. Davor und danach passiert nicht besonders viel. Richard Dreyfuss liefert eine weisse Hai Hommage, Christopher Lloyd darf mal wieder Doc Brown spielen. Ving Rhames ist auch dabei. Und jede Menge Haut. Es gibt also nicht viel zu meckern. Das 3D sieht n bisschen dämlich aus, ausser bei Avatar fand ichs noch nie doll, aber so schlimm wie in Kampf der Titanen isses nicht.

Wen die Formel "Fische und Titten" also nicht abschreckt, klare Empfehlung! Ob das ganze jetzt zu "gory" ist und ob der Regisseur n kleines Sadismus-Problem hat, kein Plan. Ich war gut unterhalten.

Ich glaub, er war der Bösewicht
5 Kommentare
Eirik
26.10.2010 10:17

Welchen Titel hat die Dame denn gewonnen?

Phero
26.10.2010 19:19

Miss European Chess Club Cup - sieht man bei Vergrößerung.

Peter B.
26.10.2010 20:48

Skandal!

Wie konnte man an Anna Muzychuk vorbeischauen!

Gausdal
28.10.2010 20:21

Welche Chauvis bildeten die Jury?

Maddin
28.10.2010 20:40

Ach, die Einzelwertung bei den Damen geht doch in Ordnung...?!

Mein Kommentar