Jans Kolumne

Die Favoriten auf Talfahrt: Baden muss rudern, Bremen geht baden

Sonntag, 16 Uhr in Eppingen: Nach sechs Stunden Spielzeit habe ich dank 1...c5! und viel Geduld meinen ersten Saisonsieg erzielt, bei 6.5-0.5 gegen Emsdetten müht sich nur noch Arkadij, unseren Score zu erhöhen. Der Großteil unserer Mannschaft ist bereits auf dem Heimweg, mein Flug ab Frankfurt geht zum Glück erst um 19:55. Alle Zeit der Welt also. Trotzdem schaffe ich es irgendwie, meine Kamera zu vergessen und erst um 19:20 am Check-in zu sein. "Da sind Sie eine Minute zu spät, ich kann sie gerne umbuchen auf den Flug morgen früh". Och nö, ma fragen wies bei der Konkurrenz aussieht. Hmm, 320 Euro für einen einfachen Flug nach Hamburg? Meh. Also wieder in die Bahn, is ja nicht so weit. "Meine Damen und Herren, wir müssen ihnen leider mitteilen, dass sich die Weiterfahrt wegen eines liegengebliebenen Zuges auf unbestimmte Zeit verzögert. Wir bitten um ihr Verständnis." Kein Ding, um 04:00 morgens hab ichs geschafft bis Hamburg-Dammtor. Mahatma Glück, mahatma Pech, mahatma Gandhi. 

Die Verspätung gebe ich natürlich nahtlos an die Leser weiter, der Montag stand im Zeichen meines liebsten Hobbies, des Papierkrams. Die Wochenendsieger des Tippspiels, Highlights des Bundesliga-Wochenendes und warum Nakamura angekündigt hat, "to crush Grischuk like a baby", erfahrt Ihr, sobald ich wieder wach bin. In diesem Sinne, gute Nacht (guten Morgen) und bis gleich!

 

8 Kommentare
Gerhard
16.11.2010 09:13

Hey, ihr Schachspieler (bin leider auch einer) seit ja ganz schön agressiv! !"To crush like a baby"??

Jeder hat das wohl mal gemacht und hat es leider auch mal am eigenen Leib erfahren: Zu crushen und gecrusht zu werden. Wem's gefällt?!

Thomas OIiver
16.11.2010 13:16

"I will crush Kramnik like a bug" (Carlsen, Wijk aan Zee 2010 - Kramnik gewann anschliessend mit Schwarz)

"I will crush Kramnik like a bug" (Nakamura, Olympiade Khanty-Mansiysk - er konnte gerade so remis halten)

"Time to crush these Arizona clowns in the US Chess League tonight" (Nakamura - sein deultich favorisiertes Team aus St. Louis spielte 2-2)

"Wir werden den Patzern aus Eppingen eine Tracht Prügel verpassen" - nein, so ist Jan nicht drauf, und es wäre genauso peinlich gewesen

In dem Sinne drücke ich für Grischuk beide Daumen ... .

Selbst hatte ich nur einmal a la Kasparov meine Armbanduhr ausgezogen und auf den Tisch gelegt, weil mein Gegner in einem Amateurmatch in absolut hoffnungsloser Stellung nicht aufgeben wollte - es hat sofort funktioniert!

ups
16.11.2010 17:52

grischuk crushed nakamura like a baby today...

Dirk
16.11.2010 21:49

Hmmm.... ist das Zitat von Carlsen aus Wijk verbürgt? Wo ist die Quelle? So einen Spruch traue ich ihm gar nicht zu, dazu halte ich ihn für zu professionell - anders als Nakamura.

Gerhard
16.11.2010 21:58

Kann ich mir auch nicht vorstellen, Dirk.

Dirk
16.11.2010 22:04

Gerhard: Ich habe mal flüchtig gegoogelt, danach rührt das Zitat von der Facebook-Seite Carlsens her. Ob er selbst das geschrieben hat, weiss ich nicht.

Baladala
16.11.2010 22:28

Das ist die Notation zu Naka-Grischuk (Die Spielernamen bei CB sind nicht korrekt). Die Schlussphase findet man auch auf dem Videomitschnitt.


[Event "World Blitz Chess Championship 2010"]
[Site "Moscow/Russia"]
[Date "2010.11.16"]
[Round "10"]
[White "Nepomniachtchi, Ian"]
[Black "Ponomariov, Ruslan"]
[Result "0-1"]
[ECO "E46"]
[WhiteElo "2706"]
[BlackElo "2734"]
[Annotator "Robot 4"]
[PlyCount "76"]
[EventDate "2010.??.??"]
[TimeControl "180+2"]

1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. Nc3 Bb4 4. e3 O-O 5. Nge2 d5 6. cxd5 exd5 7. a3 Bd6 8. g3
c6 9. Bg2 a5 10. O-O Na6 11. f3 c5 12. g4 h6 13. h3 Re8 14. f4 Nc7 15. a4 b6
16. Ng3 Ba6 17. Rf2 Qd7 18. Bd2 Rad8 19. Qf3 Bd3 20. g5 hxg5 21. dxc5 Bxc5 22.
fxg5 Ne4 23. Ngxe4 Bxe4 24. Nxe4 dxe4 25. Qh5 g6 26. Qh4 Qxd2 27. Rxd2 Rxd2 28.
Kh1 Nd5 29. Qe1 Rxg2 30. Kxg2 Nxe3+ 31. Kg3 Nc2 32. Qe2 Nxa1 33. h4 Nb3 34. h5
Nd4 35. Qc4 Nf5+ 36. Kh3 Kg7 37. h6+ Kg8 38. Qc3 e3 0-1

Gerhard
16.11.2010 23:36

Wenn dem so ist: Ich denke, es ist am besten , den "ungerechten Ausgang" beim Talmemorial zu vergessen und nicht auf Rache zu sinnen. Diese Übermotivation führt nur dazu, daß man erneut brüskiert wird (wie heute geschehen).

Mein Kommentar